Zehn Gründe, dein Alt-Handy zu recyceln
Jeder von uns verbringt täglich viel Zeit mit dem Handy: Internet, Fotos und E-Mails vereinfachen unser Leben.
Dabei tauschen wir unser Handy regelmäßig gegen neuere Modelle aus. Wohin aber mit dem alten?
Zehn Gründe, warum das Recycling deines aussortierten Handys so wichtig ist:
… schonst du Ressourcen.
… vermeidest du Abfall.
… reduzierst du CO2-Emissionen.
… senkst du die Schadstoffbelastung.
Mit dem Recycling deines Alt-Handys …
„Das Handy ist das Filetstück des Elektroschrotts.
Ich kenne kein anderes Gerät, das auf so kleinem
Raum so viele wichtige Rohstoffe anhäuft.“
(Herbert Köpnick, Bayerisches Umweltministerium)
Die Erlöse aus dem Handyrecyclingprogramm kommen
Naturschutzprojekten des NABU
(Naturschutzbund Deutschland
e.V.) zugute. Durch die Rückgabe
deines alten Handys trägst du
aktiv zur Schonung von Umwelt
und Ressourcen bei und hilfst,
die Welt ein klein wenig besser
zu machen.
Du unterstützt Umwelt
und Klima
Obwohl seit 2005 gesetzlich
verboten, landen nach wie vor
mindestens so viele Geräte im
Hausmüll, wie Umweltverbände
pro Jahr einsammeln. Dadurch
gelangen gefährliche Schadstoffe,
die eine spezielle Entsorgung
erfordern, in die Umwelt und
gefährden unsere Gesundheit.
Du schonst die
Gesundheit aller
Trotz Verboten, Richtlinien und
Übereinkommen gelangt Elektroschrott nach wie vor illegal
ins Ausland, vor allem nach
Afrika und Asien. Diese Händler
nehmen das gefährliche Gut
ab, weil sie die Ressourcen wie
Gold und Kupfer mit Gewinn
weiterverkau fen können – oft
unter ver heerenden Arbeitsbedingungen sowie Gesundheitsund Umweltschäden.
Du reduzierst die Ausfuhr von
Elektroschrott in Schwellenund Entwicklungsländern
Ein Handy besteht aus etwa 60
verschiedenen Rohstoffen, die
meisten davon Metalle. Gut 80 %
der Bestandteile eines Handys
lassen sich wiederverwerten.
Mit dem fachgerechten Recycling lassen sich diese wertvollen
Ressourcen den Alt-Handys entnehmen und dem Produktkreislauf hinzufügen.
Du gibst wiederverwertbaren
Ressourcen einen neuen
Platz
Mit der Rückgabe des Alt-Handys
bei Telefónica ist Datenschutz
durch ein zertifiziertes und fach-
gerechtes Recycling sichergestellt.
Alle Geräte werden fachmännisch
geprüft; erst nach der kompletten
Datenlöschung fängt ein neuer
Lebenszyklus der Handys an. Für
eine noch höhere Datensicherheit haben wir vom Schredderauf den Schmelzprozess umgestellt.
Du sicherst einen verantwortungsvollen Umgang mit
persönlichen Daten
Der Abbau und die Weiterverarbeitung der Edelmetalle verursachen erhebliche Umweltschäden
vor Ort, wenn sie nicht adäquat
geregelt werden. Dies gilt insbe sondere für den Betrieb von
Minen: Wälder werden gerodet
und giftige Chemikalien verwendet, um Edelmetalle aus Gestein
zu lösen.
Du minderst Umweltbelastungen in Schwellen- und
Entwicklungsländern
Deutschland produziert jährlich
über 1 Million Tonnen Elektromüll, weltweit sind es rund
40 Millionen Tonnen, darunter
auch Alt-Handys. Nur durch die
Wiederverwendung, bei der
ggf. der Akku erneuert, Teile
getauscht und Daten sicher
gelöscht werden, lassen sich die
Berge an Elektroschrott präventiv
mindern. Bei kaputten oder veralteten Geräten ist hochwertiges
Recycling eine gute Alternative.
Du reduzierst Elektroschrott
Recycling minimiert den Verbrauch von Energie, Wasser und
Chemikalien sowie CO2-Emissionen und Abfall. Insbesondere die
Fertigung von Leiterplatten und
Chips ist energie- und ressourcenintensiv. Bei der Produktion
können giftige Chemikalien in
das Grundwasser gelangen.
Zudem verursachen lange
Transportwege CO2.
Du minimierst
Umweltbelastungen
Die gesammelten Altgeräte
gehen alle bei unserem Kooperationspartner AfB gemeinnützige
GmbH ein. Alle Prozesse bei der
AfB sind barrierefrei gestaltet, da
50 % der Mitarbeiter Menschen
mit Behinderung sind. Nach einer
Prüfung und zertifizierten
Datenlöschung werden die für
die Weiternutzung geeigneten
Geräte aufbereitet und verkauft
über die AfB Shops und im
Online-Shop in Europa. Die
Geräte gehen somit an Endkunden, die ein gebrauchtes Gerät
suchen. Alle anderen Geräte
werden an zertifizierte Recyclingbetriebe übergeben, um die
Ressourcen wiederzugewinnen.
Du schaffst Arbeitsplätze für
Menschen mit Behinderung
Jedes Handy enthält sogenannte Konfliktmineralien – also Edelmetalle, die in poli-
tisch unruhigen Regionen in Asien oder
Afrika abgebaut werden; darunter:
• Kassiterit (Erz, aus dem Zinn gewonnen
wird)
• Columbit-Tantalit (d. h. Coltan, das Erz,
aus dem Tantal gewonnen wird)
• Wolframit (Erz, aus dem Wolfram gewonnen wird) und
• Gold
Die Profite aus dem Verkauf der Edelmetalle
fließen dort oft in die Finanzierung bewaffneter Gruppen, die mit Menschenrechtsverletzungen in Verbindung gebracht werden.
Je mehr diese Ressourcen durch Recycling
gewonnen werden, umso weniger finanzieren unsere Handys solche Konflikte.
Du vermeidest den Einsatz
von „Konfliktmineralien“
www.nabu.de/handyrecycling www.afb-group.eu/handyrecycling www.telefonica.de/handyrecycling