• Durchführung der Altaktenvernichtung gemäß Bundesdatenschutzgesetz und DIN 66399
  • Zugriffssichere Behälter und Spezialfahrzeuge
  • Vernichtung des sensiblen Datenmaterials in bewachter und zugangsgeschützter Anlage
  • Die Anlage ist der zuständigen Aufsichtsbehörde gemeldet
  • Überschaubarkeit und Transparenz aller Phasen der Erfassung, Beförderung und Vernichtung
  • Alle Prozessschritte werden von BDSG verpflichteten Mitarbeiter durchgeführt
  • Die Aktenvernichtung erfolgt am gleichen Tag der Abholung
  • Die Aktenvernichtung erfolgt in einem speziellen Shredder unter Aufsicht eines Datenschutzbeauftragten
  • Dokumentation des Vernichtungsvorgangs
  • Ausstellung eines Übernahme- und Vernichtungsprotokolls
  • Das Material wird rohstofflich weiterverwertet, zum Beispiel in Papierfabriken
  • Zertifizierung der Niederlassung als Entsorgungsfachbetrieb gemäß Entsorgungsfachbetriebsverordnung (EfbV)