Wir recyclen Ihre alten Mobiltelefone

Handyrecycling sichert bessere Ökobilanz

IN DIESEM JAHR RÜCKT DIE INITIATIVE DIE FORSCHUNG FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNGEN IN DEN FOKUS UND ZEIGT, WIE DIE UMWELT- UND ENERGIEFORSCHUNG, DIE WIRTSCHAFTS- UND GEISTESWISSENSCHAFTEN DAZU BEITRAGEN, DIE ERDE AUCH FÜR KOMMENDE GENERATIONEN ZU BEWAHREN.

Bedeutung von Handy-Recycling 

Denn was steckt eigentlich in meinem Handy? In Deutschland werden Jahr für Jahr mehr als 35 Millionen neue Handys gekauft. Die alten Modelle verschwinden zu einem großen Teil ganz einfach in der Schublade. Inzwischen lagern rund 83 Millionen Althandys ungenutzt in deutschen Haushalten. Da die Bestandteile eines normalen Handys zu 65-80 Prozent recycelt werden können, schlummert so ein erheblicher Rohstoffschatz in deutschen Schubladen. Der Materialwert dieser aussortierten Handys wird vom Umweltbundesamt auf 65-83 Millionen Euro geschätzt. Die Rückgabequoten von Handys sind trotzdem gering. Die Bedeutung von Handy-Recycling und des Handys als Rohstoffquelle wird bisher unterschätzt.

Seltene Erden in jedem Handy

Kein Wunder: Durch den verkürzten Produktzyklus drängen immer schneller neue Smartphones auf den Markt. Durchschnittlich werden Mobiltelefone nicht einmal 18 Monate genutzt, bevor sie auf dem Speicher landen. Die Kehrseite der Medaille: So liegen wertvolle Rohstoffe brach.

Ein Mobiltelefon besteht aus 60 verschiedenen Materialien. Der größte Anteil davon ist Kunststoff, der im Gehäuse verarbeitet wird. Doch in jedem Gerät stecken auch Edelmetalle wie Kupfer, Silber, Gold und seltene Erden, die zu den begehrtesten Rohstoffen der Welt gehören und in der Kommunikationstechnik eine wesentliche Rolle spielen.

Bei der Ressourcenknappheit, die mittlerweile herrscht, ist jede Quelle interessant. Auch wenn in einem einzelnen Handy nur geringe Mengen zu finden sind – die Masse macht’s. Und durch fachgerechtes Recycling lassen sich die Rohstoffe wiederverwerten.

Welche Schätze stecken in deinem Handy?

Um für das Thema zu sensibilisieren, sollen die Schüler nun auf eigene Faust den Rohstoff-Schatz ihrer Handys erforschen: Neben dem zentralen Metall Kupfer enthalten die 1,5 Milliarden Handys, die weltweit abgesetzt wurden, zudem etwa 375 Tonnen Silber und 36 Tonnen Gold, die durch Handy-Recycling wiederverwertet werden könnten. Bei der durchschnittlichen Nutzungsdauer eines Mobiltelefons von etwa 18 Monaten liegen diese Rohstoffschätze meist ungenutzt in den Schubladen ihrer ehemaligen Nutzer brach. Durch Handy-Recycling können diese wertvollen Metalle jedoch wieder in der Herstellung neuer, innovativer Smartphones eingesetzt werden, was Ressourcen spart und die Umwelt schützt.

Das Handy sollte wiederverwendet oder umweltschonend entsorgt werden.

Immer das neueste Handy zu besitzen – das ist ein Wunsch vieler Verbraucher. Mit ständig neuen Funktionen locken Smartphone-Hersteller zum Kauf. Doch was passiert mit den alten Geräten?

Zehn Gründe, dein Alt-Handy zu recyceln

Jeder von uns verbringt täglich viel Zeit mit dem Handy: Internet, Fotos und E-Mails vereinfachen unser Leben.
Dabei tauschen wir unser Handy regelmäßig gegen neuere Modelle aus. Wohin aber mit dem alten? Zehn Gründe, warum das Recycling deines aussortierten Handys so wichtig ist:

Du minimierst Umweltbelastungen

Recycling minimiert den Verbrauch von Energie, Wasser und Chemikalien sowie CO2-Emissionen und Abfall. Insbesondere die Fertigung von Leiterplatten und Chips ist energie- und ressourcenintensiv. Bei der Produktion können giftige Chemikalien in das Grundwasser gelangen. Zudem verursachen lange Transportwege CO2.

Du reduzierst die Ausfuhr von Elektroschrott in Schwellen und Entwicklungsländern

Trotz Verboten, Richtlinien und Übereinkommen gelangt Elektroschrott nach wie vor illegal ins Ausland, vor allem nach Afrika und Asien. Diese Händler nehmen das gefährliche Gut ab, weil sie die Ressourcen wie Gold und Kupfer mit Gewinn weiterverkaufen können – oft unter verheerenden Arbeitsbedingungen sowie Gesundheits- und Umweltschäden.

Du unterstützt Umwelt und Klima

Durch die Rückgabe deines alten Handys trägst du aktiv zur Schonung von Umwelt und Ressourcen bei und hilfst, die Welt ein klein wenig besser zu machen.

Du gibst wiederverwertbaren Ressourcen einen neuen Platz

Ein Handy besteht aus etwa 60 verschiedenen Rohstoffen, die meisten davon Metalle. Gut 80 % der Bestandteile eines Handys lassen sich wiederverwerten. Mit dem fachgerechten Recycling lassen sich diese wertvollen Ressourcen den Alt-Handys entnehmen und dem Produktkreislauf hinzufügen.

Du schonst die Gesundheit aller

Obwohl seit 2005 gesetzlich verboten, landen nach wie vor mindestens so viele Geräte im Hausmüll, wie Umweltverbände pro Jahr einsammeln. Dadurch gelangen gefährliche Schadstoffe, die eine spezielle Entsorgung erfordern, in die Umwelt und gefährden unsere Gesundheit. 

Du minderst Umweltbelastungen in Schwellen- und Entwicklungsländern

Der Abbau und die Weiterverarbeitung der Edelmetalle verursachen erhebliche Umweltschäden vor Ort, wenn sie nicht adäquat geregelt werden. Dies gilt insbesondere für den Betrieb von Minen: Wälder werden gerodet und giftige Chemikalien verwendet, um Edelmetalle aus Gestein zu lösen.

Du reduzierst Elektroschrott

Deutschland produziert jährlich über 16 Million Tonnen Elektromüll, weltweit sind es rund 240 Millionen Tonnen, darunter auch Alt-Handys. Nur durch die
Wiederverwendung, bei der ggf. der Akku erneuert, Teile getauscht und Daten sicher gelöscht werden, lassen sich die Berge an Elektroschrott präventiv mindern. Bei kaputten oder veralteten Geräten ist hochwertiges Recycling eine gute Alternative.

Du sicherst einen verantwortungsvollen Umgang mit persönlichen Daten

Mit der Rückgabe des Alt-Handys bei “uns! ist Datenschutz durch ein zertifiziertes und fach- gerechtes Recycling sichergestellt. Alle Geräte werden fachmännisch geprüft; erst nach der kompletten Datenlöschung fängt ein neuer Lebenszyklus der Handys an. Für eine noch höhere Datensicherheit haben wir vom Schredder auf den Schmelzprozess umgestellt.

Du schaffst Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung

Die gesammelten Altgeräte gehen bei unserem Kooperationspartner ein. Alle Prozesse sind barrierefrei gestaltet, da 50 % der Mitarbeiter Menschen
mit Behinderung sind. Nach einer Prüfung und zertifizierten Datenlöschung werden die für die Zweitnutzung geeigneten Geräte aufbereitet und verkauft.
Die Geräte gehen somit an Endkunden, die ein gebrauchtes Gerät suchen. Alle anderen Geräte werden an zertifizierte Recyclingbetriebe übergeben, um die
Ressourcen wieder-zugewinnen.

Du vermeidest den Einsatz von „Konfliktmineralien“

Jedes Handy enthält sogenannte Konfliktmineralien – also Edelmetalle, die in politisch unruhigen Regionen in Asien oder Afrika abgebaut werden;

darunter:
• Kassiterit (Erz, aus dem Zinn gewonnen wird)

• Columbit-Tantalit (d. h. Coltan, das Erz, aus dem Tantal gewonnen wird)

• Wolframit (Erz, aus dem Wolfram gewonnen wird) und

• Gold
Die Profite aus dem Verkauf der Edelmetalle fließen dort oft in die Finanzierung bewaffneter Gruppen, die mit Menschenrechtsverletzungen in Verbindung gebracht werden. Je mehr diese Ressourcen durch Recycling gewonnen werden, umso weniger finanzieren unsere Handys solche Konflikte.

Sie haben noch Fragen?

Falls Sie noch Fragen rund um unser Recycling-Service oder Ankaufs-Prozess haben, kontaktieren Sie uns einfach:

E-Mail: Info@Arbitrage-Recycling.com

Telefon (+49) 02234-9279153

WhatsApp: 0163-9056592